Kaninchenzucht
  Haltung
 
Meine Haltung wird sich nun nach und nach ändern und ich möchte hier ein Einblick in
- Haltung
- Einstreu
- Futter
Desweiteren sind alle meine Zuchttiere gegen RHD, Myxomatose und Kaninchenschnupfen geimpft.

Haltung
Meine Tiere
leben in einem Freilauf, der ca. 5m x 6m ist. Auch diese süssen Nasen dürfen bei Gutem Wetter noch zusätzlich im Garten herumtollen. In dem Gehege sind verschiedenste Versteckmöglichkeiten, Erhöhungen, eine Buddelkiste, mehrer Näpfe für Wasser, Kräuterpellets, Kräuter und Frischfutter. Außerdem habe ich drei Feuerkörbe, kleine Heuwagen und diverse Metallheuraufen als Heuspender :-)

 




Einstreu

Als Einstreu nehme ich als Grundlage Streu
bzw. Pellets
Dadrauf nehme ich eine schöne Schicht Häckselstroh
oder
natürlich auch normales Stroh.


Futter


Derzeit stelle ich die Ernährung um...Es wird nur noch Heu, Frischfutter, Kräuter und Heucobs geben. Auf die Pelletfütterung möchte ich komplett verzichten.

Natürlich steht an erster Stelle Heu, Heu und nochmals Heu.
Ich füttere grundsätzlich Kräuterkanin mit Oregano von Ovator.
Die Jungtiere mit der Mama erhalten EnteroFit von Ovator.
(Dies bekommen auch die Zuchttiere, wenn sie gekurt werden.)
Außerdem erhalten meine Süssen verschiedenste Chips/Flocken/Trockenfrüchte etc.
Natürlich steht auch immer wieder Frischfutter auf dem Speiseplan:
Möhren, Gurke, Paprika, Fenchel, Salat, Rote Beete, Steckrübe....






Wasser steht natürlich auch immer frisch auf dem "Speiseplan".






Dies war bisher...
Ich halte meine Häsinnen und Kastraten in Gruppenhaltung. Es gibt drei Freiläufe, die mit verschiedenen Gruppen "bestückt" worden sind. Um nun die Tiere so artgerecht wie möglich zu halten und ihnen ein Stück "natürliches" Leben zu ermöglichen, versuche ich die Geburten und Aufzucht in den Gruppen zu ermöglichen. Bald werde ich wissen, ob dies klappen wird oder nicht. Ich hoffe es sehr, denn in der Natur funktioniert es ja schließlich auch :-)

Meine Rammler hingegen leben in Boxen, da die Gruppenhaltung in Freiläufen leider nicht funktioniert hat. Natürlich bekommen auch sie ihren Freilauf. Sie werden nach ihrem Zuchteinsatz kastriert und dürfen dann ihr Leben in der Gruppe oder bei liebevollen Menschen mit einem oder mehreren Mädels genießen.

Außenansichten:


Gehege eins:


Gehege zwei:



Gehege drei:


und Gehege vier:




 
 
  Heute waren schon 2 Besucher (10 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=